Fachkommissionen

Experten aus dem Kreise der Mitglieder

Mit den Fachkommissionen stehen der Geschäftsstelle und den Organen der Wirtschaftskammer Baselland Experten aus dem Kreis der Mitglieder zur Beratung in KMU-spezifischen Sachfragen zur Verfügung. Es bestehen die thematischen Fachkommissionen Bauwirtschaft, Berufsbildung, KMU-Finanzierung, Umweltschutz & Energie sowie Gastro & Detailhandel. Ständige Fachkommissionen sind die Konferenz der Gewerbe- und Industrievereine und die KMU-Frauen. Die Geschäftsstellen der Fachkommissionen werden von der Wirtschaftskammer geführt.


Bauwirtschaft

Grosse Bauvorhaben haben nicht nur aufgrund ihrer standortpolitischen Auswirkungen nach der Fertigstellung eine wichtige Bedeutung für die KMU der Region. Sie generieren je nach Ausgestaltung auch wichtige Aufträge für das Gewerbe. Die Fachkommission Bauwirtschaft beurteilt anstehende Bauvorhaben nach ihrer KMU-Relevanz sowohl während dem Bau als auch nach der Inbetriebnahme. Sie sorgt für die politische Begleitung von Grossbauprojekten, wie zum Beispiel der H2, der Universität beider Basel und der Messe Schweiz, und setzt sich für gleich lange Spiesse für die regionale KMU-Wirtschaft bei der Auftragsvergabe ein.

Kontakt

Andreas Schneider
Leiter Fachkommission Bauwirtschaft
Wirtschaftskammer Baselland
Haus der Wirtschaft
Altmarktstrasse 96
4410 Liestal
a.schneider@kmu.org
+41 61 927 64 64


Berufsbildung

Die Fachkommission Berufsbildung berät die Geschäftsstelle und die Organe der Wirtschaftskammer bei Bedarf in allen Fragen der Berufsbildung, des dualen Bildungssystems, der Lehrstellenförderung und der optimalen Ausgestaltung der Lehrgänge. Sie begleitet und unterstützt zudem die alle zwei Jahre stattfindende Baselbieter Berufsschau.

Unser politisches Engagement

Informationen zum politischen Engagement der Wirtschaftskammer zum Thema Berufsbildung finden
Sie hier.

Unser Dienst­leistungsangebot

Weitere Informationen zum Dienstleistungsangebot der Wirtschaftskammer im Bereich der Berufsbildung finden Sie hier.

Kontakt

Andreas Schneider
Leiter Fachkommission Berufsbildung
Wirtschaftskammer Baselland
Haus der Wirtschaft
Altmarktstrasse 96
4410 Liestal
a.schneider@kmu.org
+41 61 927 64 64


KMU-Finanzierung

Die Fachkommission KMU-Finanzierung beobachtet die Geld- und Währungspolitik sowie die finanzielle Lage der regionalen KMU-Wirtschaft und des Kantons Baselland. Sie berät die Geschäftsstelle und die Organe der Wirtschaftskammer bei Bedarf zu Fragen der KMU-Finanzierung, zu Veränderungen des Finanzplatzes Schweiz und der Bedeutung für KMU, zu sinnvollen Anpassungen der juristischen Einkommens- und Vermögenssteuer sowie zu exportrelevanten Wechselkursfragen. Einmal jährlich findet ein offizieller Austausch von Vertretern der Wirtschaftskammer mit Bankenvertretern statt. Dabei stehen insbesondere die Beziehungen der Mitglieder der Wirtschaftskammer mit den Banken sowie die Bedürfnisse der KMU-Wirtschaft und ihre Forderungen an die Banken im Zentrum der Gespräche.

KMU-Studie 2016 und Gewerbestudie 2011

Mit rund 40'000 Arbeitsplätzen stellt das Gewerbe mit Abstand den grössten Wirtschaftssektor im Baselbiet. Um eine genauere Datengrundlage über die Situation des Gewerbes zu erhalten, lässt die Wirtschaftskammer in regelmässigen Abständen eine entsprechende Studie erstellen. Im Jahr 2016 beauftragete die Wirtschaftskammer Dr. Rainer Füeg mit der KMU-Studie 2016. Sie zeigt die wirtschaftliche Lage der gewerblichen Wirtschaft im Kanton Baselland, die Verflechtungen zwischen der gewerblichen Wirtschaft und den Exportbranchen und deren indirekte Abhängigkeit von der Wechselkursentwicklung. Sie enthält zudem Informationen zur Finanzierungssituation der Baselbieter KMU und zur Lage auf dem Arbeitsmarkt. Die KMU-Studie konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Branchen des Baselbieter Gewerbes, die Bauwirtschaft, das Auto- und Reparaturgewerbe, den gewerblichen Fachhandel, das Gastgewerbe und die gewerblichen ZulieferbetriebeEs beteiligten sich mehr als 600 Unternehmen, die zusammen 19'000 Arbeitsplätze anbieten. Mit 20 Unternehmen aus der MEM-Industrie, der Bauwirtschaft, dem Gastgewerbe und dem Handel  wurden zusätzlich vertiefte Interviews durchgeführt. Bereits 2011 hatte die Wirtschaftskammer Dr. Rainer Füeg die Gewerbestudie 2011 in Auftrag gegeben.

Kontakt

Christoph Buser
Leiter Fachkommission KMU-Finanzierung
Wirtschaftskammer Baselland
Haus der Wirtschaft
Altmarktstrasse 96
4410 Liestal
c.buser@kmu.org
+41 61 927 65 01


KMU Frauen

Die Fachkommission KMU Frauen fordert und fördert die Anerkennung der Frau in der Geschäftswelt im Kanton Baselland sowie schweizweit. Die Fachkommission berät die Organe der Wirtschaftskammer bei Bedarf zu sämtlichen Frauenfragen in der Arbeitswelt. Des Weiteren fördert die Fachkommission die verstärkte Teilnahme von Frauen an der regionalen Wirtschaftspolitik.

Kontakt

Andreas Schneider
Leiter Fachkommission KMU Frauen
Wirtschaftskammer Baselland
Haus der Wirtschaft
Altmarktstrasse 96
4410 Liestal
a.schneider@kmu.org
+41 61 927 64 64


Konferenz GIV

In der Fachkommission KGIV (Konferenz der Gewerbe- und Industrievereine) haben die lokalen und regionalen Gewerbe- und Industrievereine durch ihre Präsidentinnen und Präsidenten sowie deren Stellvertreter Einsitz. Im Jahr 2009 unterzeichneten die KGIV-Mitglieder die Polit-Charta mit dem Ziel, das politische Engagement der KMU zu stärken, um die Interessen der basellandschaftlichen KMU-Wirtschaft auf politischer Ebene optimal einzubringen. 2014 wurde die Polit-Charta erneuert.

Polit-Charta

Mit der Unterzeichnung der Polit-Charta im Jahr 2009 erklärten die Präsidentinnen und Präsidenten der Gewerbe- und Industrievereine im Kanton Baselland, dass das Interesse der KMU-Wirtschaft auf politischer Ebene stärker eingebracht werden muss. Die Unterzeichneten bezeugten, dass sie sich gemeinsam für die Umsetzung dieses Anliegens und der dazugehörigen Massnahmen einsetzen.

Am 27. August 2014 unterzeichneten die Präsidentinnen und Präsidenten der Gewerbe- und Industrievereine die modifizierte Polit-Charta anlässlich des KMU Networking-Grills und erneuerten damit ihr Bekenntnis zum politischen Engagement (siehe Download rechts).

Wirtschafts­politischer Nachwuchs

Gemäss der Polit-Charta organisiert die KGIV für die Gewerbe- und Industrievereine periodisch einen wirtschaftspolitischen Informations-Anlass mit dem Ziel, den Mitgliedern sachpolitische Inhalte zu vermitteln. Die KGIV fördert den politischen Nachwuchs aus dem Gewerbe und unterstützt diese bei der Wahlkampagne.

Die KGIV-Lehrbetriebskampagne

Die Bedeutung der Lehrbetriebe für das erfolgreiche Schweizer Modell der dualen Bildung kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Damit die Lehrbetriebe in einer breiten Öffentlichkeit mehr Aufmerksamkeit erlangen, führt die Konferenz der Gewerbe- und Industrievereine (KGIV) aus dem Baselbiet seit dem Jahr 2011 die Lehrbetriebskampagne durch.

Die Kampagne soll in erster Linie ein Dank an die Lehrbetriebe für ihre tägliche Arbeit in der Lehrlingsausbildung sein. Zudem will die KGIV die Bevölkerung darauf sensibilisieren, die Lehrbetriebe mit ihrem Konsumverhalten zu unterstützen, damit sie vermehrt lokale Produkte und Dienstleistungen kaufen.

Bewilligungsfreie Sonntagsverkäufe

Die KGIV engagiert sich für eine KMU-freundliche Lösung bei bewilligungsfreien Sonntagsverkäufen. Die Wirtschaftskammer beantragt als Geschäftsstelle der KGIV dem Kanton Baselland jedes Jahr zwei Saison-Sonntagsverkäufe pro Gewerbe- und Industrieverein (GIV). Sie stützt sich dabei auf die Verordnung über die bewilligungsfreie Beschäftigung von Arbeitsnehmenden an Sonntagen in Verkaufsgeschäften. Die GIV werden damit von der Abwicklung des Bewilligungsverfahrens und der Koordination mit dem Kanton entlastet.

Kontakt

Beat Hüsler
Leiter Fachkommission Konferenz GIV
Wirtschaftskammer Baselland
Haus der Wirtschaft
Altmarktstrasse 96
4410 Liestal
b.huesler@kmu.org
+41 61 927 64 64


Umweltschutz & Energie

Wichtige Themen der Fachkommission Umweltschutz & Energie sind das Baselbieter Energiepaket, die KMU-relevanten Fragen rund um die Altlastensanierung «Sauber sanieren», die wirtschaftsfreundliche Umsetzung der Baselbieter Energiestrategie und möglichst energiesparende Prozesse und Abläufe in KMU. Auch der ressourcenschonende Umgang mit Produktionsmaterial und die Mobilität sind Themen dieser Fachkommission. Die Fachkommission pflegt zudem den Austausch mit der Energieagentur der Wirtschaft – EnaW, die ein spezielles KMU-Programm führt.

Unser politisches Engagement

Die Wirtschaftskammersetzt sich für einen wirksamen und vernünftigen Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen ein. Dieser soll mit Hilfe des Verursacherprinzips vollzogen werden. Grundlage für einen sorgsamen Umgang mit Umwelt und natürlichen Ressourcen ist das eigenverantwortliche Handeln von Wirtschaft und Privatpersonen. Die Wirtschaftskammer hilft mit, das Umweltbewusstsein in der Wirtschaft zu fördern und misst dabei der Energie- und Ressourceneffizienz besondere Bedeutung zu. Staatliche Vorschriften für Umweltschutz und Energiegewinnung sind nur wo zwingend nötig einzuführen. Sie müssen einen natürlichen Strukturwandel und moderate Anpassungsfristen ermöglichen. Staatliche Gelder sind dort einzusetzen, wo sie den grössten Nutzen erzielen.

Baselbieter Energiepaket

Die Wirtschaftskammer ist strategische Partnerin des Baselbieter Energiepakets, dem kantonalen Förderprogramm für Gebäudesanierungen und für haustechnische Optimierungen. Gemeinsam mit dem Hauseigentümerverband Baselland, der EBL, der EBM und der Basellandschaftlichen Kantonalbank unterstützt sie das kantonale Projekt tatkräftig. Denn das Baselbieter Energiepaket ist wirtschafts- und umweltfreundlich zugleich. Die Aufträge, die das Energiepaket auslöst, werden zu drei Vierteln von KMU aus dem Kanton Baselland ausgeführt. Das heimische Gewerbe führt die Installationen und Sanierungen zur Optimierung des Energieverbrauchs im Haus aus und unterstützt die Eigentümerinnen und Eigentümer darin, ihre Liegenschaften energietechnisch auf den neusten Stand zu bringen. Die Wirtschaftskammer sensibilisiert ihre Mitglieder und Mitgliedverbände in einer langfristigen Kampagne.
Sie informiert das lokale Gewerbe und die Branchenverbände über Inhalt und Ablauf des Förderprogramms, führt regelmässige Weiterbildungsveranstaltungen für ihre Mitglieder durch und sensibilisiert Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer dafür, bei Gebäudesanierungen das lokale Gewerbe
zu berücksichtigen.

Partnerschaft mit dem Energie-Netzwerk der Metropolregion Oberrhein TRION

Die Wirtschaftskammer ist Partnerin von TRION, dem Energie-Netzwerk der Trinationalen
Metropolregion Oberrhein. TRION verfolgt Ziele wie die Aus- und Weiterbildung von Handwerkern, Architekten und weiterer Akteure aus den Bereichen Energie und Klimaschutz mit dem Schwerpunkt Energieeffizienz in Gebäuden. Das Netzwerk fördert zudem die grenzüberschreitende Erschliessung von Marktpotenzialen, die Markteinführung neuer Technologien und die gemeinsame Weiterbildung nach einheitlichen Standards.

Kontakt

Lucian Hell
Leiter Fachkommission Umweltschutz & Energie
Wirtschaftskammer Baselland
Haus der Wirtschaft
Altmarktstrasse 96
4410 Liestal
l.hell@kmu.org
+41 61 927 64 64


Gastro & Detailhandel

Die Fachkommission Gastro & Detailhandel berät die Geschäftsstelle und die Organe der Wirtschaftskammer bei Bedarf zu Themen wie das Ruhetagsgesetz, die Sonntagsverkäufe, die Mehrwertsteuer im Gastgewerbe und die Ladenöffnungszeiten. Die Fachkommission beschäftigt sich auch mit dem «Lädelisterben» und unterstützt Massnahmen, damit das lokale Gastgewerbe und der lokale Detailhandel trotz der nahen Konkurrenz im Ausland bestehen können. So unterstützt die Fachkommission zum Beispiel die Imagekampagne des Schweizerischen Gewerbeverbands sgv «Ja zur Schweiz – hier kaufe ich ein».

Kontakt

Roland Tischhauser
Leiter Fachkommission Gastro & Detailhandel
Wirtschaftskammer Baselland
Haus der Wirtschaft
Altmarktstrasse 96
4410 Liestal
r.tischhauser@kmu.org
+41 61 927 64 64