Die erste Adresse für die Wirtschaft.

Berufsbildung

Die Wirtschaftskammer fördert die Berufsbildung und engagiert sich für eine zukunftsgerichtete Ausbildung von qualifizierten Berufsleuten.

Die Berufslehre ermöglicht zwei Dritteln der Jugendlichen in der Schweiz den Einstieg in die Arbeitswelt. Sie ist Basis für ein lebenslanges Lernen und eröffnet dem Nachwuchs an Fachkräften eine Vielzahl von Berufsperspektiven. Die Förderung und Stärkung der dualen Berufslehre, deren Anpassung an die Anforderungen der Wirtschaft und ein zukunftsorientiertes Berufsbildungsgesetz gehören zu den wichtigsten Anliegen der Wirtschaftskammer Baselland. Gemäss ihrem wirtschaftspolitischen Grundsatzprogramm fordert die Wirtschaftskammer eine gerechte Verteilung der Ausbildungskosten und die adäquate Berücksichtigung der Berufsbildung in der Bildungsfinanzierung. Die finanzielle Unterstützung bzw. Entlastung von ausbildenden Betrieben muss ebenso gewährleistet sein wie die Einbindung möglichst vieler Betriebe in die Ausbildungsverantwortung. Die Dienstleistungen der Wirtschaftskammer im Bereich der Berufslehre finden Sie in der Rubrik Dienstleistungen unter Berufsbildung.

Lehrstellen­förderung des Kantons Baselland

Die Wirtschaftskammer Baselland setzt sich aktiv für die Schaffung neuer Lehrstellen im Kanton ein. Urs Berger, Leiter Geschäftsbereich Berufsbildung & Lehrstellenförderung, ist vom Kanton mit einem Leistungsauftrag als kantonaler Lehrstellenförderer mandatiert. Der Lehrstellenförderer koordiniert die Massnahmen der Wirtschaftskammer, der Berufsverbände, des Kantons und der Berufsfachschulen zur Förderung und Stärkung der Berufslehre.

Baselbieter Gönnervereinigung zur Förderung der Berufslehre

Die «Baselbieter Gönnervereinigung zur Förderung der Berufslehre» vermittelt Jugendlichen die attraktiven Möglichkeiten einer Berufslehre mit ihren Weiterbildungs- und Aufstiegschancen. Die Gönnervereinigung stellt die finanziellen Mittel zur Nachwuchsförderung in den gewerblich-industriellen Berufen bereit. Sie unterstützt die Lehrabschluss-Rangfeier und die Planung, Organisation und Durchführung der Berufsschau mit massgeblichen Beiträgen.

Folgende Personen haben Einsitz im Patronats-Komitee «Baselbieter Gönnervereinigung zur Förderung der Berufslehre»:

  • Landrat Christoph Buser, Direktor Wirtschaftskammer Baselland
  • Marco Fischer, Vize-Präsident Handelskammer beider Basel
  • e. Nationalrat Hans Rudolf Gysin
  • Christopher Gutherz, Rektor Gewerblich-industrielle Berufsfachschule Muttenz
  • Hanspeter Hauenstein, Vorsteher Amt für Berufsbildung und Berufsberatung Basel-Landschaft
  • Fritz Naegelin, Vize-Präsident Wirtschaftskammer Baselland
  • Markus Riedweg, Rektor Gewerblich-industrielle Berufsfachschule Liestal
  • Andreas Schneider, Präsident Wirtschaftskammer Baselland

Fachhochschule Nordwestschweiz

Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW ist eine wichtige Institution für die Baselbieter Wirtschaft und für das Erfolgsmodell des dualen Bildungssystems. Sie sorgt für die Ausbildung von hervorragendem Fachkräfte-Nachwuchs. Die Wirtschaftskammer und die FHNW pflegen gemeinsam den Austausch zwischen der Fachhochschule und der Wirtschaft. Gemeinsam mit der FHNW führt die Wirtschaftskammer zudem den Fachhochschul-Studiengang in Unternehmensgründung (CAS) durch. Die FHNW sollte sich aus Sicht der Wirtschaft auf die Kernaufgabe zur Ausbildung des Fachkräfte-Nachwuches konzentrieren. Die Wirtschaftskammer setzt sich deshalb für eine klare Abgrenzung zwischen FHNW und Universität ein und verlangt, dass Doppelspurigkeiten zwischen den beiden Hochschulen vermieden und so der Kostenanstieg der FHNW der letzten Jahre gebremst wird.  

«Die Zukunft sähe schwarz aus ohne Lehrbetriebe»

Im Juni 2011 starteten die Baselbieter Gewerbe- und Industrievereine eine auf mehrere Jahre angelegte Lehrbetriebskampagne. Nur dank dem Engagement von vielen kleinen und mittleren Unternehmen können viele Jugendliche eine Berufsausbildung absolvieren. Mit der Lehrbetriebskampagne wird auf die enorme Bedeutung des Schweizerischen Berufsbildungssystems und der Lehrbetriebe aufmerksam gemacht. Die Lehrbetriebskampagne ergänzt die Imagekampagne zur Förderung der Berufslehre «E Lehr bringt mehr» und stellt die Lehrbetriebe in den Mittelpunkt.

«E Lehr bringt mehr»

Die Informationskampagne für angehende Lernende zur Unterstützung bei der Berufswahl.

«Berufslehre plus Berufsmatur»

Die Wirtschaftskammer Baselland unterstützt die Imagekampagne zur Förderung der Berufsmatur «Berufslehre plus Berufsmatur». Siehe Linkliste rechts.