Lehrabschluss-Rangfeier 2019

Lehrabschluss-Rangfeier 2019

Wertschätzung für ausgezeichnete Lernende

Münchenstein. Traditionellerweise zeichnete die Wirtschaftskammer Baselland im Kultur- und Sportzentrum Münchenstein vor mehr als 500 geladenen Gästen rund 100 Lernende aus, welche ihre Berufsausbildung in diesem Jahr im Rang abgeschlossen haben (Note 5,3 oder höher). Zu grosser Begeisterung führten die Boogie-Woogie-Showeinlagen der beiden Piano-Entertainer Chris & Mike.

Wie jedes Jahr veranstaltete die Wirtschaftskammer Baselland am Freitagabend, 5. Juli 2019, eine unvergessliche Feier für die prüfungsbesten Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger im Baselbiet. «Dies ist ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Rangkandidatinnen und Rangkandidaten, aber auch gegenüber den Eltern, den Lehrbetrieben und ihren Ausbildungsverantwortlichen sowie den Berufsverbänden», sagte Urs Berger, Stv. Direktor der Wirtschaftskammer Baselland und Leiter Berufs- und Weiterbildung, nach dem Event. «Sie alle tragen wesentlich zum Erfolg der jugendlichen Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger – und damit unseres Berufsbildungssystems – bei», so Berger.

In seiner Botschaft an die Jugendlichen erinnerte Christoph Buser, Direktor der Wirtschaftskammer Baselland, daran, dass viele erfolgreiche und berühmte Persönlichkeiten ihre Karrieren ursprünglich mit einer Berufsausbildung starteten. «Mit Ihrer Ausbildung haben Sie sich nicht nur kurzfristig in eine optimale Position für einen tollen Job gebracht, sie haben auch langfristig die Basis für eine grosse berufliche Karriere gelegt», sagte Buser. Wichtig sei dabei, dass man nie aufhöre, neugierig zu sein, zu lernen, neue Wege zu beschreiten. Zudem gab er den Jugendlichen mit auf den Weg, vor allem darauf zu achten, ein guter «Teamplayer» zu sein. «Gehen Sie mit einer positiven Einstellung zur Arbeit und haben Sie Vertrauen in die erlernten Fähigkeiten. Und wenn Sie dann noch Verantwortung übernehmen, werden Sie in jedem Unternehmen etwas bewegen können», sagte der Wirtschaftskammerdirektor.

Die Baselbieter Regierungsrätin Monica Gschwind wandte sich via Videobotschaft an die Absolventinnen und Absolventen im Kultur- und Sportzentrum Münchenstein (KUSPO): «Erfolg, so wie Sie diesen heute Abend feiern, setzt sich für mich aus zwei Komponenten zusammen», sagte die Bildungsdirektorin. Es seien dies «das Siegen und das damit verbundene Glücksgefühl». Der Erfolg der Rangabsolventinnen und -absolventen sei auch «ein Sieg über die innere Trägheit». Dahinter stehe «eine grosse Motivation, mehr zu leisten, als gefordert ist». Die Wirtschaft sei angewiesen auf solche ausgezeichnet ausgebildeten Fachkräfte. «Sie braucht Menschen, die mit Freude etwas Überdurchschnittliches leisten – und auch etwas Überdurchschnittliches leisten wollen», sagte Gschwind.

Wie sehr er von seiner Berufsausbildung im Rahmen des dualen Bildungssystems profitiert, unterstrich Enea Zanini. Sein drittes Lehrjahr als Konstrukteur bestritt der Tessiner nicht in seinem Heimatkanton, sondern als Austauschlernender im Baselbiet in der SKF Actuation System (Liestal) AG, wo er durch die KMU Lehrbetriebsverbund AG (LBV) der Wirtschaftskammer betreut wurde. «Man muss immer weitermachen und sich auf Erfahrungen einlassen. So können sich einem viele neue Türen öffnen», ermutigte Zanini die Rangabsolventinnen und Rangabsolventen. Zugegen war auch Gabriele Berti, Zaninis Ausbildner bei der Firma Agie Charmilles SA in Losone, welcher selber in Fribourg studiert und danach drei Jahre in der Deutschschweiz gearbeitet hatte. «Wir von der Agie Charmilles SA sind sehr stolz auf dieses Austauschprojekt», sagte Berti. «Im Tessin ist es einzigartig, und wenn die Lernenden zu uns zurück ins Tessin kommen, dann sind sie nicht nur viel besser im Deutsch, sondern sie sind als Menschen gewachsen.» Dies würde er sich eigentlich für alle Lernenden wünschen, so Berti.

Erstmals an einer LAF bestritten die beiden Piano-Entertainer Chris & Mike das Showprogramm. Ihr Programm steht unter dem Titel «Chris & Mike – Smile». Die beiden begeisterten die Gäste mit ihrer buchstäblichen «Vielsaitigkeit». Rund 500 Besucherinnen und Besucher staunten über die virtuosen Piano-Darbietungen der beiden. Ein weiterer Höhepunkt der LAF 2019 war die Verleihung der Unternehmerpreise.

Stolze Eltern, Berufsbildnerinnen und Berufsbildner, Berufsschullehrer, Prüfungsexpertinnen und zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, kantonaler Verwaltung und Wirtschaft: Sie alle erlebten an der LAF 2019 einmal mehr, wieviel Freude und Stolz beim Thema Berufsbildung mit im Spiel ist. Nicht ohne Grund organisiert die Wirtschaftskammer seit 1992 jedes Jahr die Lehrabschluss-Rangfeier und bietet den frisch gebackenen Berufsleuten nach der Feier ein weiteres Highlight: Einen gemeinsamen Brunch auf dem Rhein. Die entsprechenden Tickets für den Ausflug am 25. August erhielten sie – auch dies eine Tradition – an der LAF.

Kontakte

Christoph Buser
Direktor
Wirtschaftskammer Baselland
Telefon 076 324 98 33

Urs Berger
Stv. Direktor, Leiter Berufs- und Weiterbildung
Wirtschaftskammer Baselland
Telefon 079 455 53 00

Daniel Schindler
Kommunikationsbeauftragter
Wirtschaftskammer Baselland
Telefon 061 927 65 62; 079 688 30 46

 

Fr. 5. Juli 2019