Aktuelle Ausgabe vom Standpunkt

Aktuelle Ausgabe vom Standpunkt

Die aktuelle Ausgabe unseres Standpunkts finden Sie hier: https://publikationen.kmu.org/

 

Inhalte der Ausgabe vom 2. Juli 2021

  • BERUFSBILDUNG – Der Kanton Basel-Landschaft will den Berufsunterricht der Land- und Baumaschinen- sowie der Motorgerätemechaniker ab 2022 von Liestal nach Zofingen verlegen. Dagegen wehren sich nun die ausbildenden Betriebe und der Dachverband AM Suisse Nordwest.

  • LEHRABSCHLUSS – Dieser Tage haben über tausend Jugendliche im Baselbiet ihre Lehre abgeschlossen. Die Wirtschaftskammer gratuliert den Lernenden und bedankt sich bei allen, die in der Berufsbildung tätig sind. Dazu: Lehrabschlussabend der KMU Lehrbetriebsverbunds AG und Portraits von vier Lernenden der Wirtschaftskammer Baselland.
  • WIRTSCHAFTSRAT – Das Parlament der Wirtschaftskammer Baselland hat die Nein-Parole für die 99-Prozent-Initiative gefasst und zur «Ehe für alle» Stimmfreigabe beschlossen.

  • DAS GROSSE INTERVIEW – Die von der Corona-Krise stark betroffene Reisebranche erholt sich. Laura Meyer, CEO von Hotelplan Group, spricht sogar von einem Buchungsboom für den Sommer 2021. Sie rechnet mit einer vollständigen Erholung bis 2023/2024.

  • KGIV – Die zweite Sitzung des Jahres fand physisch im Haus der Wirtschaft statt und drehte sich hauptsächlich um die Weiterführung der Mobilitätskampagne.

  • SOMMERQUIZ – Wie gut kennen Sie das Baselbiet? 21 Fragen rund um den Kanton.
  • ARBEITGEBER BASELLAND – Die baselstädtische Nationalrätin Sarah Wyss fordert, dass alle Lernenden unter 20 Jahren eine zusätzliche Ferienwoche erhalten. Die Arbeitgeber reagieren skeptisch auf die von Wyss eingereichte Motion.

  • FÖRDERPROGRAMM – Das Baselbieter Energiepaket ist nicht nur für Private, sondern auch für KMU interessant und relevant. Diese sollten dessen Möglichkeiten kennen. Die Wirtschaftskammer unterstützt sie.

Das ist der letzte Standpunkt vor den Sommerferien.
Die nächste Ausgabe erscheint am kommenden 13. August.