Diese 25 kommen zum Final Pitch

Diese 25 kommen zum Final Pitch

Zweite Runde der Swiss Innovation Challenge beendet

Die noch verbliebenen Teilnehmenden der von der Wirtschaftskammer Baselland, der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und der BLKB organisierten Swiss Innovation Challenge 2021 haben am 6. und 7. September den Second Pitch absolviert, bei dem das Teilnehmerfeld ein zweites Mal halbiert wurde. Die Jury zeigte sich beeindruckt von der Entwicklung der Projekte und der hohen Qualität der einzelnen Pitches. Die Entscheidung darüber, wer dabei bleibt, fällt demnächst. 25 Teilnehmende werden sich für den Final Pitch qualifizieren.

Live-Präsentationen im TEC-Auditorium

Die nach dem First Pitch übrig gebliebenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten am 6. und 7. September ihr Innovationsprojekt ein weiteres Mal der Fachjury vorstellen.Die meisten Teilnehmenden haben ihren Pitch wieder auf der Bühne des Auditoriums im Tagungs- und Eventcenter (TEC) im Haus der Wirtschaft in Pratteln absolviert. Ein paar Mitbewerbende haben sich per Videokonferenz dazugeschaltet. Beide Gruppen konnten von der ausgefeilten Technik und dem riesigen LED-Screen im Auditorium profitieren. Die Jury der Swiss Innovation Challenge hat entschieden, folgende 25 Teilnehmenden für den Final Pitch aufzubieten (in alphabetischer Reihenfolge):

  • accroma labtec Ltd.
  • anavo medical
  • Arteria Technologies
  • Aseptuva GmbH
  • condenZero GmbH
  • Diaxxo AG
  • epha.ch
  • Event Token AG
  • Flowbone SA
  • incon.ai
  • Inura Medical AG
  • kasko2go AG
  • macu4
  • MYLEG
  • Nemosia
  • nexoya
  • No-Touch-Robotics GmbH
  • Oxara AG
  • Resmonics AG
  • SmartHelio Sarl
  • Symbergy GmbH
  • The Chrunchy Company
  • Timly Software AG
  • X10D AG
  • Zoundream AG

So geht es weiter

Am 4. und 5. November findet der Final Pitch und am 25. November die Award Winning Ceremony statt. Das Gewinnerprojekt erhält neben einem Pokal ein Preisgeld von 20000 Franken. Die Teilnehmenden auf den Plätzen 2 und 3 erhalten je 5000 Franken. In den Bereichen Life Sciences sowie Bau wird je ein Sonderpreis vergeben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können während der Dauer des Wettbewerbs an kostenlosen Seminaren teilnehmen. Zudem haben sie Zugang zu Mentoring- und Coaching-Programmen. Ebenso profitieren die Teilnehmer von Netzwerkanlässen und Publicity-Massnahmen.

Zur Swiss Innovation Challenge

Die Swiss Innovation Challenge ist ein Innovationsförderprogramm mit Wettbewerb, bei dem aus über 100 Innovationsprojekten im Rahmen dreier Ausscheidungsrunden («Pitches») 25 Finalisten und ein Sieger («Award Winner») erkoren werden. Die Teilnehmer des Wettbewerbs sind KMU und Start-ups aus der ganzen Schweiz. Zusätzlich zum Award können die Teilnehmenden Sonderpreise in den Bereichen «Life Sciences» und «Bau» gewinnen. Der Wettbewerb dauert acht Monate. Während dieser Zeit können die Teilnehmenden an kostenlosen, anwenderorientierten Seminaren teilnehmen. Zudem haben sie Zugang zu Mentoring- und Coaching-Programmen, bei denen sie mit praxisnahem Wissen unterstützt und gefördert werden. Neben diesen Vorteilen profitieren die Teilnehmenden und ihre Innovationsprojekte von Netzwerkanlässen und diversen Publicity-Massnahmen.

Mehr Infos unter www.swissinnovationchallenge.ch

Mi. 8. September 2021